Komplett ohne Sport abnehmen?

Wer kennt das nicht: Nach einem anstrengenden Tag im Büro, mit den Kindern oder dem Partner quält man sich mit dem Gedanken, den Gang ins Fitnessstudio anzutreten. Häufiger als das tatsächliche Überwinden des inneren Schweinehunds findet man sich doch auf der heimischen Couch wieder, und die am Morgen vor dem Spiegel so störenden Pfunde wiegen plötzlich nicht mehr so schwer. Dabei wäre alles so einfach, wenn Abnehmen ohne Sportmöglich wäre. Ist es das?

Was wie ein Traum oder eine Lüge der Abnehm- und Diätratgeber klingt, kann mit ein bisschen Disziplin und Grundwissen tatsächlich funktionieren – ein wenig Einsatzbereitschaft vorausgesetzt.

Der richtige Ansatz

Wer abnehmen will, muss Sport machen. Das klingt zunächst einmal plausibel. Tatsächlich ist das nur die halbe Wahrheit. Wer den Körper dazu bringen will, Fett loszulassen, muss lediglich mehr Kalorien verbrauchen, als er zu sich nimmt. Natürlich hilft Sport den Kalorienbedarf zu erhöhen, es gibt allerdings auch ganz andere Methoden.

Ein Großteil Ihres Tagesbedarfs wird durch Ihren Alltag bestimmt. Tätigkeiten mit viel Bewegung oder Stehen wie z.B. die eines Bauarbeiters oder sogar Lehrers (dieser steht nämlich zum Großteil verlangen dem Körper viel mehr ab, als z.B. ein Bürojob. Eine Erhöhung Ihres Laufpensums im Alltag durch z.B. einen Spaziergang in der Mittagspause lässt Ihren Stoffwechsel aufwachen und erleichtert die Abnehm-Bemühungen.

Wer definitiv keine Zeit für etwas Betätigung hat, z.B. aufgrund von extrem stressigen 12-Stunden Arbeitstagen oder Geschäftsreisen, kann durch die Ernährung viel wieder gut machen. Abnehmen ohne Sport ist auch dadurch möglich. Achten Sie auf viele kleine, regelmäßige Mahlzeiten etwa alle 2-3 Stunden, um den Körper nicht auf „Sparmodus“ schalten zu lassen, sondern ihm das Gefühl zu geben, er bräuchte gar keine Reserven zu speichern.

Ein weit verbreiteter Mythos dagegen ist die Aktivierung des Stoffwechsels durch Denksport. Während es stimmt, dass durch das Anstrengen der Gehirnzellen ebenfalls elektrische Impulse verwendet werden, die wiederum Energie kosten, steht das in keinem Verhältnis zum Kalorienverbrauch von Muskelanstrengung z.B. durch Laufen, Schwimmen oder Fahrradfahren. Wer aber partout keine Zeit für oder Lust auf Sport hat, ist mit einer Ernährung auf Eiweißbasis und Verzicht auf Zucker und Kohlenhydrate gut beraten.

Eine gute Möglichkeit Ihren Grundbedarf an Energie zu erhöhen ist das über den Tag verteilte kontinuierliche Trinken von Eiswasser. Dieses wird im Körper nämlich auf Körpertemperatur erwärmt, was Energie verbraucht .Je kälter das Wasser, desto mehr Energie wird benötigt. Dazu kaltes Wasser aber schlecht für die Verdauung ist, reicht leicht gekühltes Leitungswasser. Trinken sie ruhig 2-3 Liter davon am Tag, um abnehmen ohne Sport zu einer Leichtigkeit werden zu lassen.

 

Copyright © 2017 . All Rights Reserved